Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Zeugen gesucht: Diverse Autoaufbrüche im Flensburger Stadtgebiet

von

Flensburg - Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Auto kein sicherer Aufbewahrungsort für Wertgegenstände ist - Archivfoto: Thomsen

In der Nacht von Dienstag (09.08.22) auf Mittwoch wurden im Flensburger Stadtgebiet diverse parkende Autos aufgebrochen. Bisher wurden fünf aufgebrochene Pkw in der Gartenstraße, zwei in der Moltkestraße, zwei im Hermann-Löns-Weg, zwei in der Straße Am Pferdewasser und jeweils ein Fahrzeug in der Diblerstraße, in der Reepschlägerbahn, in der Wrangelstraße, am Schützenhof und an der Hafenspitze festgestellt. Der oder die Täter hatten es auf die in den Autos befindlichen Wertsachen abgesehen. Um an diese zu gelangen, wurden in allen bisher bekannten Fällen die Seitenscheiben der Fahrzeuge eingeschlagen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat am Abend oder in der Nacht eine oder mehrere Personen in den o.g. Straßen beobachtet, die mit diesen Taten in Verbindung stehen könnten? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 bei den Ermittlern zu melden.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Auto kein sicherer Aufbewahrungsort für Wertgegenstände (Rucksäcke, Taschen, Geldbörsen, etc.) ist. Lassen Sie keine Wertsachen in Ihrem Auto liegen, um potentiellen Tätern keine Tatgelegenheit zu bieten.


Zurück